Montag, 31. August 2015

Montagsfrage # 48




Hej hej!

Heute ist es zu warm um zu schlafen - so geht es mir jedenfalls um fast halb 3 Uhr morgens. Und da bei Buchfresserchen schon die Montagsfrage online ist, kann man gleich mal die Montagsfrage verfassen...




 Wie sieht deine perfekte Standlektüre aus?



So ganz generell kann ich diese Frage nicht beantworten. Strandurlaub mache ich ja liebendgerne in Dänemark. Vorzugsweise im Frühherbst oder im Sommer. Und somit steht schon mal für mich fest, das ich auf jeden Fall ein Buch mitnehme. Da mir mein Ebook Reader zu schade ist, falls mal ein Sandkörnchen sich verirrt oder gar nass wird.

Was die Bücher für den Urlaub angehen, da greife ich auf leichte bis normale Lektüre zurück. Die ich auch lesen kann, wenn ich Gesellschaft habe. D.h. das ich mich dann auch auf die Story konzentrieren kann wenn meine Nichte mal wieder quängelt etc.

Meine beiden letzten Strandlektüren waren diese beiden hier:

http://prishavista.blogspot.de/2014/06/das-hochzeitsversprechen-von-sophie.html
*klick* für die Rezi


und


http://prishavista.blogspot.de/2014/06/bis-ans-ende-ihrer-tage-von-jens.html
*klick* für die Rezi







Sonntag, 30. August 2015

"Guardians of the Galaxy - Space-Avengers" von Brian M. Bendis [Rezi]


Hej Hej!



Autor: Brian M. Bendis
Zeichner: Steve McNiven, Sara Pichelli und Michael Avon Oeming
Titel: Guardians of the Galaxy - Space-Avengers
Originaltitel: Guardians of the Galaxy - Space-Avengers
Genre: Comic


Seiten: 104 Seiten
Preis: 9,90 €
Erscheinungsdatum: 20. Januar 2014
Verlag: Panini Comics
ISBN: 978-3-86201-882-6
Internetseite der Autoren: Brian M. Bendis


Comicrücken


Als seine irdische Heimat durch eine interstellare Intrige in Gefahr gerät, zögert Peter Quill keine Sekunde und eilt aus den Weiten des Alls zur Rettung der Erde. Zum Glück ist er nicht alleine! Die Wächter der Galaxy stehen ihm zur Seite. Aber reichen die vereinten Kräfte von Star-Lord, Gamora, Drax, Rocket Raccoon, Groot und Iron Man, um den blauen Planeten vor der Vernichtung zu bewahren?



Meinung



Jeder kennt die lustigen Taschenbücher oder Asterix und Obelix, die er als Kind gelesen hat. Und ich habe mir gesagt, das ist bestimmt schön mal wieder ein Comic zu lesen. Aber falsch gedacht, denn ich glaube ich bin mit dem Genre Comic fast schon durch.
Jedenfalls konnte ich seit Anfang an nicht annähernd ein aufleuchten von Spaß oder Genuss damit verbinden dieses Comic zu lesen. Mir ist das alles zu wirr, wenn ich das mal so ausdrücken darf. Mir fehlt der nächste Satz und auch die Beschreibungen zwischen den Zeilen.
Wohl wird ein Comic Fan jetzt sagen, das kannst du dir doch aus den Zeichnungen ziehen. Aber ich bleib bei meinem Statement, ich bevorzuge lieber ein normales Buch.
Die Geschichte ansich, das 6 Lebewesen ausziehen um die Welt zu retten, gefällt natürlich. Und wenn ich hier nun den Bogen zum Film spannen darf, dann gefällt mir dieser auch. Trotz alle dem, Comic ist nicht meins und wird es wohl auch auf längerer Sicht nicht werden.

Oder kann mir nochmal jemand ein anderes Comic zum vergleich empfehlen? Ich bin da ja immer offen für neues!


Fazit









Donnerstag, 27. August 2015

Top Ten Thursday




Hej hej!


Es wird wieder Zeit für




Dies ist eine Aktion von der lieben Steffi von Steffis Bücher Bloggeria



10 Bücher aus den dtv Verlag 


Als aller ersten fallen mir als Jussi Adler Olsen Fan natürlich Erbarmen etc. ein. Auf Grund meiner Ausblidung in der Verwaltung sind dann natürlich diverse Rechtsbücher sofort greifbar. Und dann Romane von Ben Aaronovitch und Henning Mankell.






Montag, 24. August 2015

Montagsfrage #47





Hej hej!

Ich starte wie immer mit der







in die Woche. Diesmal geht es um folgende Frage beim Buchfresserchen:






Gab es in letzter Zeit ein Buch, dessen Handlung nicht hielt, was die Inhaltsangabe versprochen hat?



Schwer zu sagen. Da ich dieses Jahr nicht wirklich viel bis jetzt gelesen habe. Enthalte ich mich lieber, bzw. fällt mir auch gerade kein Buch ein, was ich anführen könnte.
Allerdings habe ich letztens ein Buch aus meiner SUB entfernt, das sich beim anlesen, nicht so entpuppt hat, wie ich dachte. Dies war "Nichts gegen Engländer" von Ralf Sotschek.


Nachtrag:

Ich habe mal bei dem großen Onlineversandhandel nachgeschaut was dort geschrieben wird.... als erstes kam mir dann eine Überschrift ins Auge: Vertrauen Sie nicht dem Klappentext! Äh ja, damit liege ich wohl auch richtig *lach*.







Samstag, 22. August 2015

"Das Geheimnis ihrer Liebe" von Johanna Lindsey [Rezi]



Hej hej!




Autor: Johanna Lindsey
Titel: Das Geheimnis ihrer Liebe
Originaltitel: Love only once
Genre: Liebesroman


Seiten: 315 Seiten
Preis: 7,80 DM
Erscheinungsdatum: 1988 (nochmals erschienen im Jahr 2001)
Verlag: Heyne Verlag (dieser Link führt auf die Autorenseite beim Verlag)
ISBN: 3-453-00750-6
Internetseite der Autoren: Johanna Lindsey



Erste Sätze


Die Finger, die den Cognacschwenker hielten, waren lang und zartgliedrig. Selena Eddington war eitel, was ihre Hände anging. Sie zeigte sie betont vor, wenn sich ihr eine Gelegenheit dazu bot, so wie in diesen Moment. Sie brachte Nicholas die Karaffe, statt mit seinem Glas zu ihr zu gehen. Das diente zugleich einen weiterem Zweck. Sie konnte sich vor ihn, der sich auf den blauen Plüschsofa zurückgelehnt hatte, hinstellen - das Feuer im Rücken, das ihre Figur durch das Abendkleid aus feinem Musselin als provokative Silhouette hervorhob. Selbst ein hartgesottener Lebemann wie Nicholas Eden wußte einem reizvollem Körper zu schätzen.


Buchrücken


England zu Anfang des vergangenen Jahrhunderts: Der Viscount Nicholas will seiner Geliebten einen Streich spielen und entführt sie, nur um zu verhindern, daß sie einen bestimmten Mann besuchen kann. Doch Nicholas erwischt die falsche: Die Frau, die er in dieser Nacht der Irrungen und Wirrungen versehentlich entführt, ist Lady Regina, die bei ihrem Onkel Lord Edward lebt. Daß er sie auch noch verführt hat, läßt sich bald nicht mehr übersehen. Der Viscoount freilich weiß von der Schwangerschaft nichts. Nur widerwillig stimmt er einer Heirat zu. Die Liebe von Lady Regina wird auf eine harte Probe gestellt...


Meinung


Auf die Malory Reihe bin ich durch eine sehr gute Freundin gestoßen vor ein paar Jahren. Nun endlich habe ich das 1. Buch der Reihe von ihr ausgeliehen und ich bin begeistert. Obwohl dies Auflage von 1988 ist, hat es nicht an Charme eingebüßt. Der Erzählungsstrang ist gut integriert und auch die Einführung der einzelnen Personen kommen nach und nach. Zumal ich das Gefühle habe sie alle schon zu kennen (von den Erzählungen) und somit war das lesen ein leichtes.

Vielleicht liegt es daran, das dieses Buch schon im 19. Jahrhundert spielt und es um die heile alte Zeit geht. Aber es geht nichts verloren und somit ist es ein unwahrscheinlich zeitloses Buch.

Fazit





Freitag, 21. August 2015

Top Ten Thursday




Hej hej!


Beim surfen in der Blogwelt bin ich auf eine schöne Idee gestoßen, wo ich gerne mitmachen würde. Ob ich allerdings die Top 10 schaffe weiß ich nicht.
Wenn ihr mehr Infos möchtet, einfach bei Steffis Bücher Bloggeria vorbeischauen.



http://www.buecher-bloggeria.de/p/top-ten-thursday.html




10 Bücher, mit denen du ein besonderes Erlebnis verbindest


1. mein aller erstes Buch: 365 Gute Nachtgeschichten von Bruno Horst Bull

2. Noah Gordon : Der Diamant des Salomons

3. Christine Nöstlinger: Ein Kater ist kein Sofakissen

4. Harry Potter Reihe von Joanne K. Rowling

5. In guten wie in toten Tagen von Gina Mayer

6. Black Dagger Reihe von J. R. Ward

7. Der Hobbit von J. R. R. Tolkien

8. Les Miserables von Victor Hugo

9. Die unendliche Geschichte von Michael Ende

10. Die drei Fragezeichen Reihe



Oh! Da sinds ja dann doch so viele geworden. Für andere sind das wohl wenige, aber ich lese nicht im Schnelltempo und habe auch relativ spät angefangen wirklich lesen als Hobby zu betreiben.








Donnerstag, 20. August 2015

Ein Jugendbuch wird 50.! Hanni und Nanni von Enid Blyton






Hej hej!

Ich melde mich heute mal um 2 lieben (fiktiven) Freundinnen zum Geburtstag zu gratulieren.
Hanni und Nanni werden 50.! Man stelle sich das mal vor, die ewig jung gebliebenen - wie sie heute wohl leben würden, mit 50!

Für mich sind sie ein Stück Kindheit, ein Stück heile Welt und auch ein Stück Erwachsen werden. Denn wer wünscht sich nicht, so beliebt zu sein wie die beiden Zwillinge auf Lindenhof. Sie kämpfen gegen Ungerechtigkeit, sie stehen für einander ein und helfen anderen. So, wie wir als Kind meinten, das wir sein sollten, wenn wir größer werden.
Und mal ehrlich, damals ich gefragt worden bin von meiner Schule aus, ob ich nicht hier auf Internat gehen wollte. Hab ich da nicht auch als erstes mal Hanni und Nanni im Hinterkopf gehabt? Nach einigen Tagen des überlegens, habe ich mich aber dagegen entschieden, weil ich weniger mutig war wie die beiden. Denn sie hatten ja sich.

Heute morgen schlage ich die Tageszeitung auf, und die beiden lächeln mir entgegen. Was für ein toller Tagesanfang! Und ich habe gleich ein Lächeln auf meinem Gesicht, verbunden mit unzähligen Erinnerungen. Was haben sich meine Schwester und ich uns damals um die Bücher gekäbbelt! Mit Entzückung habe ich den Bericht gelesen mit der tollen Zeichnung von Nikolaus Moras. Was auch ein Stück Wiedererkennungswert hat, für mich.

Da meine Schwester die Bücher in Ihrem Regal daheim stehen hat, werde ich die nächsten Tage mal fragen, ob ich mir nicht den 1. Band ausleihen kann. Denn sie hat sie damals geschenkt bekommen von Verwandten und meinen Eltern.

Was bei mir steht von Enid Blyton? Hier bei mir wohnen die 5 Freunde und Dolly in Buchform, nebst Hanni und Nanni als CD Audiobook. Man kann sagen sie begleiten mich bis heute...





http://www.rp-online.de/kultur/buch/hanni-und-nanni-werden-50-aid-1.5326479

Den ganzen Artikel findet ihr in der Rheinischen Post von heute: klick


Und dann hatte die BBC vor einigen Jahren ein Film gedreht, über das Leben von Enid Blyton. Den ich mir natürlich auch nicht entgehen lassen habe...






Hier der Trailer dazu:





Mittwoch, 19. August 2015

Dienstag, 18. August 2015

"Die drei Fragezeichen und der letzte Song" von Ben Nevis [Rezi]


Hej hej!






Autor: Ben Nevis
Titel: Die drei Fragezeichen und der letzte Song
Originaltitel: -
Genre: Jugendroman


Seiten: 142 Seiten
Preis: 8,99 €
Erscheinungsdatum: 07. Juli 2015
Verlag: Kosmos Verlag

ISBN: 978-3-440-14227-1
Internetseite der Autoren: Ben Nevis (Die drei ??? Wiki)




Erste Sätze


Ein Wagen fuhr auf den Hof. Die kleinen Steine, die under die Räder des Autos gerieten, knierschten verlockend auf dem festen und staubigen Untergrund. Justus Jonas liebste dieses Geräusch. Jemand traf ein, und damit würde etwas gesehen.


Buchrücken


Lenny the Rock, der erfolgreiche Rockstar, veranstaltete auf seinem Anwesen ein teures Geburtstagskonzert voller Spezialeffekte. Als Höhepunkt der Party hat er eine Überraschung angekündigt. Auch Justus, Peter und Bob sind unter den Gästen.
Die Detektive rechnen mit Vielem - doch sicher nicht mit dem, was dann passiert! Bei den Ermittlungen gerät einer der drei in große Gefahr...


Meinung


Das Buch ist richtig, richtig gut. Es gefällt vom Aufbau und vom Spannungsbogen. Anfangs etwas erklärend aber dann ist man ruckzuck drin im Fall von Justus, Peter und Bob.
Ich finde Ben Nevis hat sich hier eine wunderbare Storyline ausgesucht. Was wieder an die Urautoren herankommt. Mit Übersinnlichem oder irgendwas ähnlichem weit her geholtem ist man in diesem Buch verschont worden.
Alte Bekannte wurden sehr gut in die Handlung integriert, so kommt auch mal wieder Sax Sandler in diesem Buch vor und auch das Thema ansich ist nicht gehypt. Was haben wir schon alles lesen müssen über Fussball lesen müssen wenn es mal wieder aktuell wurde...
Hier geht es um einen Rockstar der befreundet mit Onkel Titus ist. Also ist alles etwas ruhiger und weniger cool. Was der Geschichte den alten Charme der frühen Bücher wieder gibt. Und was unheimlich gut lesbar war.


Fazit





Montag, 17. August 2015

Montagsfrage # 46

Hej hej!

Nachdem ich am Samstag die Lesenacht mitgemacht habe, musste ich gerstern meinen Drall zum Buch auch wieder nachgeben. Ach ist das schön wenn man wirklich mal wieder Lust hat zu lesen. Also hab ich am Sonntag schon förmlich darauf gewartet das unser Buchfresserchen die Montagsfrage veröffentlicht!




Welche Buchreihe hast du zuletzt beendet?


Puh, eigentlich müsste es heißen, welche Buchreihe hast du beendet. Aber bis vor 4 Wochen hätte ich sagen können die Black Dagger Reihe. Nun habe ich den aktuellen Roman hier liegen.
So, nach einem Seitenblick ins Regal kann ich jetzt auch sagen das meine zuletzt beendete Buchreihe "Die Bestimmung" von Veronica Roth war. Gerade letzte Woche habe ich den letzten Teil der eigentlichen Triologie hier rezesiert.

Samstag, 15. August 2015

# Lesenacht bei Natiswelt


 Hej hej!




Es ist an der Zeit der Lesenacht eine neue Chance zu geben. Da ich heute eh nichts anderes vor hatte, schnappe ich mir in meiner digitalen Gesellschaft also ein Buch und warte auf die Dinge die da kommen werden.

Ich starte mit meinen Buch von den Drei Fragezeichen, geschrieben von Ben Nevis.





20:30 h die erste Frage:


Es ist eigentlich schon Tradition, das diese Frage zuerst kommt...
Mit welchem Buch seit ihr in die ‪#‎Lesenacht‬ gestartet?


Wie man oben schon erkennen kann, widme ich mich erstmal meiner Lieblingsjugendbuchserie (was für ein Wort!) den Drei Fragezeichen. Geschrieben ist es von Ben Nevis und auf den ersten Seiten liest es sich gut an was er da in "Die Drei Fragezeichen und der letzte Song" geschrieben hat.


21:00 h die zweite Frage:


Wo hast du es dir heute zum Lesen gemütlich gemacht?


Ich sitze in meinem gemütlichen Sessel unter meinem Dachfenster und habe die Beine über der Lehne baumeln. Man sitzt super bequem in dem Sessel. Was mir grad noch auffällt, es regnet und es hört sich einfach nur schön an wenn Regen aufs Dachfenster fällt...


21:30h die dritte Frage:


Welche Leckerein ob Essen oder Trinken stehen heute für dich beim Lesen bereit?

 
Wie man auf dem oberen Foto sieht habe ich es mit mit Ananas gemütlich gemacht, die Schüssel ist allerdings schon wieder leer. Dann hätte ich hier noch Mineralwasser mit einer Scheibe Zitrone und Mandeln wären auch noch greifbar als Leckerchen.



22:00h die vierte Frage:


An welchem Ort bzw. in welcher Stadt ist deine Hauptfigur im Moment?

Meine drei Hauptprotagonisten befinden sich momentan in Rocky Beach. Einen kleinen Ort in der Nähe von Los Angles in den USA.



22:30h die fünfte Frage:


 Wie viele Seiten hast du bisher gelesen und bist du damit zufrieden?

Ich bin mittlerweile auf Seite 83 des Buches. Mir gefällt es recht gut und ich bin mit dem Ergebnis der Seitenzahlen super zufrieden. So viel habe ich seit langem nicht mehr gelesen wie man ja im Laufe des Blogs erkennen kann.



23:00h die sechste Frage:


Was tut dein Protagonist gerade in deinem Buch?

Der 1. und Dritte Detektiv sitzen in ihrem Hauptquatier und warten auf Neuigkeiten was den Fall angeht. Unterdessen ist der 2. Detektiv bei einer Protagonistin die sich im Kreis der Verdächtigen bewegt. Als gerade ich das Buch weg gelegt habe, er mit einer Pistole bedroht wurde...



23:30h die siebte Frage:


Wirst du dein aktuelles Buch in dieser ‪#‎Lesenacht‬ beenden können?

 Ja das werde ich tun. Ich habe soeben das vorletzte Kapitel angefangen und ich hatte auch vor an diesem Abend das Buch zu Ende zu lesen. Also liege ich ganz gut im Plan.



00:00h die achte Frage:


Geisterstunde...habt ihr schon einen Wachmacher zu euch genommen oder brauchtet ihr noch keinen ?


Ich sitze hier immer noch im Sessel und habe meine Sprudelflasche und mein Glas neben mir stehen. Außerdem hatte ich mich heute Mittag hingelegt gehabt, da ich Kopfschmerzen hatte. Von daher bin ich noch fit.




Info:


Da ich eben das oben genannte Buch ausgelesen habe, werde ich jetzt mit folgendem Comic noch die Nacht verbringen...




01:00h die neunte Frage:


Habt ihr während der ‪#‎Lesenacht‬ das Buch gewechselt, weil es euch zu langweilig war oder ihr vllt. sogar eins beendet habt?

Ja habe ich. Und zwar das Buch "Die drei Fragezeichen und der letzte Song" habe ich beendet. Abgebrochen habe ich kein Buch, doch mein Comic habe ich weiter gelesen.




Da es schon recht spät ist, werde ich diese Lesenacht beenden. Es war mir ein Vergnügen daran teilnehmen zu können und wünsche allen weiteren Teilnehmern noch eine schöne Lesenacht!





"Die Bestimmung; Letzte Entscheidung" von Veronica Roth [Rezi]

Hej hej!


Autor: Veronica Roth
Titel:Die Bestimmung - Letzte Entscheidung
Originaltitel: Allegiant

Genre: Jugendroman


Seiten: 506 Seiten
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 16. Februar 2015
Verlag: Goldmann Verlag

ISBN: 978-3-442-48252-8
Internetseite der Autoren: Veronica Roth



Erste Sätze:


TRIS
Ich gehe in meiner Zelle im Hauptquartier der Ken auf und ab, ihre Worte hallen mir noch in den Ohren. >>Ich werde Edith Prior heißen. Und es gibt vieles, was ich frohes Herzen vergessen werde.<<


Buchrücken:


Wohin gehst du, wenn Deine Welt eine Lüge ist? Triss muss eine letzte Entscheidung treffen...

Die Fraktionen haben sich aufgelöst, und Tris und Four müssten erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es ist eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Gemeinsam wollen Tris und Four diese neue Welt erkünden. Doch ihr Vorhaben stößt auf erbitterten Widerstand. Und auch ihre Liebe wird auf eine harte Probe bestellt, als die beiden erkennen, dass die Lüge, die ihr Leben bestimmt, noch gewaltiger ist, als sie es ich bisher vorstellen konnten. In größter Gefahr muss Tris eine letzte Entscheidung treffen - und riskiert alles....


Meinung:


Enttäuschung ist das falsche Wort. Aber ich habe mich gefragt was die Autorin veranlasst dieses Buch anders aufzuteilen wie die beiden Vorgänger. Denn plötzlich wechselt man die Perspektiven. Das Buch springt hin und her zwischen Tris, Sicht der Dinge und Fours. Das hat mich doch sehr verwirrt im Laufe des Buches.
Und auch die sehr ergiebigen Beschreibungen einer Situation oder Charakters kommen mir persönlich sooo ellenlang vor. Auf der anderen Seite sind dann Dinge oder Vorkommen so schnell abgehandelt worden, das ich mich beim lesen schon fast als gehetzt empfunden habe.

Für mich ist dieses Buch das schwächste der Triologie. Was sehr schade ist, da man durchaus daraus mehr machen könnte. Vieles was ich in den ersten beiden Bänden erahnt habe, ist dann auch zugetroffen. Four und Tris stehen weiter für sich ein und gehen gemeinsam den schwierigen Weg. Es kommen neue Charakteren hinzu und auch alte werden weiter ausgebaut.

Die Welt besteht nicht nur aus dem inneren des Zaunes. Diese Welt muss von unseren Flüchtlingen begriffen und akzeptiert werden. Doch, ist es so einfach wie es scheint? Das Ende jedenfalls ist alles andere als toll geschrieben.


Fazit:



 


 

Weitere Bände der Triologie auf meinem Blog:






 











Donnerstag, 13. August 2015

Eine von Millionen - Linkshändertag 2015





Hej hej!

Was haben Günter Grass, Daniel Brühl und Ludwig van Beethoven gemeinsam? Auf dem ersten Blick weiß man sofort das sie alle sehr kreativ tätig sind bzw. waren. Wenn man aber genauer hinsieht, merkt man das alle 3 mit links geschrieben haben.

Nichts besonders finde ich, denn ich gehöre dazu! 85% unserer Menschheit sind von Geburt an Rechtshänder und somit gibt es 15% Linkshänder weltweit. In allen Länder der Welt gibt es Links- und Rechtshänder, aber es gibt immer noch einzelne Länder wo man Linkshänder umerzieht, da es sich nicht schickt. Das liegt im kulturellen Background des jeweiligen Landes. In Indien z.B. ist die linke Hand die schlechte Hand, denn sie wird beim Toilettengang benutzt. Und mit dieser Hand gibt man um Gottes Willen keinem die Hand. Und noch weniger ißt man mit dieser Hand.

In Europa sind wir da schon durchaus weiter. Was mir auch zu gute kam. Denn meine Eltern haben mich nicht mehr beeinflußt, so wie es noch in den 60gern Gang und Gäbe war. Mich hat man meinen Linksdrall ausleben lassen. Was wäre das wohl für ein Chaos geworden wenn man mich umerzogen hätte. Denn einige Studien über dieses Thema sagen aus, das es ein Eingriff in das Gehirn ist, wenn man Kinder umerzieht. Hintergrund dieser Studie ist die Tatsache das unser Gehirn aus 2 großen Regionen besteht. Denn die rechte ist für die kreativen Zusammenhänge zuständig und die linke Hirnhälfte für das logische. Denn jede Hirnhälfte ist verbunden mit der jeweiligen gegenüberliegenden Hand und Körperhälfte.




Wenn also eine Hand dominiert in ihren Tätigkeiten, dann reagiert sie instinktiv und exater und ist schneller und auch stärker ausgeprägt. Schon sehr früh merkt man Kleinkindern an welche Händigkeit sie haben. Greift man mit links oder rechts? Egal wie man greift, man sollte es so lassen! Denn es ist bewiesen, dass das Umstellen der Haupthand für die Entwicklung des Kindes Spätfolgen hat. Und auch neurologisch ist dieser Umschulung nicht ohne ist, so sagt Johanna Barbara Sattler.

Als ich in den Kindergarten kam, hatte ich eine Erzieherin die dies nicht bemerkt hat. Sie hat mir immer alles in die rechte Hand gelegt und ich habe es dann weg geschmissen. Bis meine Mutter vorgeladen wurde und man mich als agressiv eingestuft hat. Fakt war und ist, das ich ein kompletter Linkshänder bin und ich mich damals nicht anders wehren konnte! Als dieses dann klar wurde, hatte ich keine Probleme mehr. Weder im Kindergarten noch in der Schule. Denn meine Eltern haben mir das passende Werkzeug an die Hand gegeben. Ob es nun ein Füller zum schreiben war oder ich auf der linken Seite des Schul Tisches sitzen sollte, damit ich mit keinem Rechtsschreiber ins Gerangel komme.

Selbst heute noch habe ich ab und an Probleme in meinem Alltag. So habe ich einen Dosenöffner für Linkshänder - ohne ihn wäre ich aufgeschmissen. Oder eine Brotschneidemesser. Ich kann schließlich nicht spiegelverdreht Brot schneiden.
Beim öffnen eines Aktenordners habe ich immer noch das Problem das ich nicht darin schreiben kann. Da der metallene Hefter im Weg ist. Und es war auch nicht einfach, damals in meiner Ausbildung die Zifferntastatur zu lernen da ich total unbeweglich in der rechten Hand war, was sich ja nun geändert hat.

Aber nichts destoTrotz, Millionen andere und ich, von Linkshändern haben tagtäglich mit den Tücken der Rechtshänder zu kämpfen. Mit ein paar Tricks lebt es sich aber leichter und doch bleiben wir Linkshänder, Linkshänder denn wir sind stolz darauf, ein wenig eigenartig zu sein! ;)